Donnerstag, 16. Mai 2019

16. Mai 2019

Und schon ist Mai!
Auch wenn er sich wettertechnisch gar nicht wie der Wonnemonat anfühlt!

Am 28. April hat das Töchterlein ihre Kommunionfeier gehabt!
Es war ein aufregendes Wochenende mit Probe, Backen, Dekorieren, Gottesdienstfeiern und Kaffeetrinken!
Im Vorfeld hatten wir das Töchterlein gefragt, wie sie denn den Tag feiern wollte?
Die Antwort von ihr: mit Kaffee und Kuchen!
Dieser Wunsch kam uns sehr gelegen, da uns nicht der Sinn danach stand für 35 Familienmitglieder (!!!) (Nur Großeltern, Geschwister von uns mit Kinder und deren Kinder und Paten, wirklich nur der engste Kreis) Mittagessen zu machen!
Ihr wisst, wir müssen noch ein paar Jahre rumknappsen!
Und so haben meine Mutter, eine Patentante und ich für ein leckeres und abwechslungsreiches Kuchenbuffet gebacken.
Ausserdem gab es noch Knabberzeug und kalte Getränke.
Das Töchterlein liebt Knapperzeug! ;-)
Einem Teil der Familie hat es nicht gefallen, aber so what!
Auch die Deko haben wir selber gemacht!
Die Farben waren pink und rosa und es passte ganz toll zum weissen Geschirr, dass es in dem Raum gab, in dem wir gefeiert haben.

Das Töchterlein hatte einen schönen Tag und ist glücklich, dass sie nun mit ihrer Mama im Gottesdienst zusammen zur Kommunion gehen kann!
Und das ist für mich die Hauptsache!
Nicht das die Familie eine schöne Feier hatte, sondern das Kind!

Nun zermatere ich mir mal mein Hirn, was ich in den nächsten Wochen posten kann...

Bis dahin ganz liebe Grüße
eure Tanja


Donnerstag, 11. April 2019

11. April 2019

Herzlich willkommen im April!
Es geht nun stramm auf Ostern zu und den Sonntag danach hat das Töchterlein Kommunion.
Da kam und kommt nun einiges zusammen an Terminen.
Deswegen war und ist es, mal wieder, sehr ruhig auf meinem Blog.
Denn der Tag hat nur 24 Stunden!
Nicht wahr? ;-)

Ich muss jetzt noch bis Gründonnerstag arbeiten und dann habe ich Urlaub!
Bis die Tage dann, herzlichst eure
Tanja





Donnerstag, 14. März 2019

14. März 2019

Gedanken zum Alltag:
Mann, Mann, Mann, nun ist schon wieder März!
Das 1. Viertel des Jahres 2019 fast rum!
Eigentlich mag ich es nicht, dass die Zeit so rast!
Aber irgendwie hat man, gerade wenn man voll berufstätig ist, kaum eine Chance gegen die Zeit!
Schwups ist schon Donnerstag!
Ehrlich gesagt freue ich mich immer wenn Freitags ist.
Am Wochenende kann ich die Sachen machen, die ich möchte!
Na ja, manchmal... ;-)
Nicht nur durchgetacktet: Frühprogramm (Frühstück machen, Brotboxen für Töchterlein und mich richten, aufräumen...), Töchterlein zur Schule bringen, 9 Std in 2 Kanzleien verbringen (zumindest Mo, Di, Mi und Do), nach der Arbeit einkaufen, Abendessen machen, Töchterlein zu Bett bringen...
Wenn man Vollzeit arbeiten ist, hat man für Haushalt etc viel weniger Zeit...
Gestern Abend haben wir festgestellt, dass wir mal wieder shoppen müssen, da dass Töchterlein neue Sachen braucht...nur wann...an einem Samstag, wenn alle in die Stadt rennen? Nein danke!
Und online kaufen mag ich auch nicht!
Wie schaffen andere das alles?
Weniger arbeiten geht leider momentan auch nicht...
Nun freue ich mich auf morgen, denn morgen ist Freitag :-)))

Herzlichst eure
Tanja


Meistgesehene Posts