30. März 2016

Nun ist der März fast vorbei, Zeit mich mal wieder hier zu melden! 
Erst einmal möchte ich mich bei euch bedanken für die vielen aufmunternden Worte!
Wofür das Nichtbestehen gut war wird sich noch zeigen und welche Türen sich öffnen, mal sehen!  Besonders euphorisch bin ich gerade nicht, aber ich werde nun versuchen hier wieder regelmäßig zu schreiben! :-) 
Aber zu erst muss ich mich um einen neuen Mobilfunkvertrag für mein iPad kümmern. Den habe ich nämlich wegen zu teuer gekündigt und die Karte ist deaktiviert und ich schreibe euch gerade mit meinem Smartphone. Ist ganz schön klein alles! 
Bis die Tage, eure
Tanja 

4. März 2016

Wer mir bei Instagram folgt, hat es bestimmt schon gestern gelesen! 
Ich habe die Steuerberaterprüfung nicht bestanden!
Ich konnte meine letzte Chance nicht nutzen!
Woran es gelegen hat? Ich weiss es ehrlich gesagt nicht! 
Ich bin in die mündliche Prüfung mit der schlechtesten Vornote gestartet, die man zur Zulassung zu mündlichen haben kann. Um zu bestehen, hätte ich in der mündlichen rechnerisch eine 3,78 bekommen müssen, wie der Prüfungsvorsitzende gestern so schön sagte. Und ich war wohl in allen Teilabschnitten davon entfernt! Obwohl mein persönliches Empfinden nicht so war! Zumindest in den ersten drei Fragerunden! Danach war es schwer einzuschätzen! 
Eine mündliche Steuerberaterprüfung besteht aus insgesamt 7 Abschnitten:
Zuerst wird ein 10 minütiger Kurzvortrag gehalten (man hat vorher 30 Minuten Vorbereitungszeit und hat 3 vorgegebene Themen zu Auswahl). Danach berät der Prüfungsausschuss über die Leistung! Hast du da schon nicht gerade brilliert, dann ist es für den Prüfling sehr schwer, den ersten Eindruck zu revidieren! Mein Vortrag fanden sie nicht so gut und bewerteten diesen mit einer 4,5! Danach begannen die Fragerunden (eine Fragerunde geht 20 Minuten) Bei mir gestern so:
1. Fragerunde: Abgabenordnung und Umsatzsteuer
2. Fragerunde: Ertragsteuern
Pause
3. Fragerunde: Erbschaftsteuer und Grunderwerbsteuer 
4. Fragerunde: Bilanzsteuerrecht
Pause
5. Fragerunde: Recht
6. Fragerunde: noch mal Ertragssteuer und Abgabenordnung.

Wir waren mit 4 Prüflingen in dieser Prüfung. Zeitgleich fand noch eine Prüfung gestern mit 4 Prüflingen statt! Alle mit der gleichen Vornote wie ich, eine 4,5 sind gestern durchgefallen! Das heißt von 8 Prüflingen haben es 3 nicht geschafft! Wobei ich, nach 24 Stunden Rückbetrachtung, nicht eine echte Chance gestern hatte! Es wurde nicht auf Bestehen geprüft, wie es immer so schön heißt! 
Da dies mein 3. Versuch war (2013/14in der mündlichen durchgefallen, 2014/15 in der schriftlichen knapp mit 4,66 gescheitert und nun wieder die mündliche), war es das für mich! 4 Jahre des Lernens für die Katz! Eine Menge Geld ausgegeben ( dafür bekommt man einen Kleinwagen ), Lebenszeit vertan, Zeit mit meiner Tochter verpasst und auf eine Menge Urlaub und Freizeit verzichtet! 
Nun bin ich ausgebrannt, enttäuscht, traurig und sauer! 
Beruflich muss ich nun mit dem arbeiten, was ich habe, dem Steuerfachwirttitel, auch lt. wikipedia " kleiner Steuerberater" genannt! Mal sehen, wie es mit mir beruflich weitergeht! Ich lass jetzt erst einmal auf mich alles zukommen!

Heute ist mein 1. richtig freier Tag seit Jahren, wo ich kein schlechtes Gewissen haben muss, dass ich noch nicht gelernt habe! Und was passiert natürlich heute? Mein Töchterlein ist krank, sie hat uns die Nacht die Bude vollgekotzt! Herrlich! Nun schläft die kleine Maus! 
Und was mache ich in der Zeit? Nachdenken über neue private Projekte!
Vielleicht streiche ich doch noch bald unsere Buchefunier-Küche! 
Welche Farbe sollte ich da am besten nehmen? Habt ihr da Erfahrungen?

Schönes Wochenende 
Eure
Tanja