20. November 2016

Heute ist Totensonntag! Für viele ist das der Tag nachdem viele mit der Adventsdeko beginnen!
Ich habe in dieser Woche einiges dekoriert, zufrieden bin ich ehrlich gesagt nicht...ich habe es eigentlich recht schlicht gehalten...nur mein Problem ist, dass für meinen Geschmack einfach zu viel Dinge des täglichen Lebens rumliegen...da ist zum einen im Flur die Jacken, die da hängen, denn Platz für einen Gaderobenschrank haben wir nicht...auch steht dort zu 99% die Schultasche vom Töchterlein rum...im Wohnzimmer ist es das gleiche...ich kann mich noch so sehr bemühen, irgendetwas liegt immer rum...mein Mann sagt dann immer zu mir: "Wir wohnen doch nicht in einem Museum!"
ABER es stört dann immer mein Gesamteindruck! 
Wie sieht es bei euch aus?
Wenn ich die Bilder bei Instagram oder in Zeitschriften sehe...da wird doch bestimmt einiges weggeräumt bevor das Bild gemacht wird...ich mache das auch so...zwinker...

Aber ein bisschen möchte ich euch doch zeigen...
Bei mir wurde die Diele, das Wohnzimmer und die Küche ein wenig adventlich dekoriert...

In der Küche meine Greengate Kaffeeecke:




Ich stehe total auf Sterne :-)

Außerdem mag ich auch Bauernsilber (ja,ja,ja) und Lichterketten (jiihaa). Und so ist dieses Arrangement entstanden:


Das einzige, was ich mir für nächste Woche vorgenommen habe, ist der Adventskranz!

Ich hoffe nämlich, dass dann der Kranz lange grün und duftig bleibt...

Außerdem bin ich schon sehr aufgeregt wegen meinem Bloggertreffen am Samstag, noch 6x schlafen...ich freue mich euch wiederzusehen...ihr könnt euch noch bei mir melden, ob ihr um 11uhr direkt zu mir kommt oder wir uns um 13 Uhr an/in der Villa Landleben sehen...


Gemütlichen Sonntag wünsche ich euch, eure Tanja 💋



Kommentare:

Natalie (AmbienteSchmiede + KleinesStückchenGlück) hat gesagt…

Hallo Tanja,
bei mir hängt die Vorweihnachtsstimmung noch ein wenig.

Auch bei mir wird fürs Foto machen aufgeräumt ;)
Da wir eher kleine Zimmer haben, die doch schnell kürmelig aussehen, haben wir uns aber angewöhnt auch nicht viel rumliegen zu haben bzw. schnell wieder wegzuräumen.

Im Flur haben wir das Glück eine Nische zwischen Treppenhaus und Küche zu haben - ideal für die Garderobe.
Also Zwischenboden rein (dadurch haben wir oben noch Platz für die Transportbox unserer Fellnase), eine Garderobenstange, ein paar Wandhaken, ein Schuhregal und eine alte Milchkanne als Schirmständer und davor Lamellentüren vom Baumarkt - so sind Jacken, Taschen, Schirme und die "Saisonschuhe" gut versteckt und der Miniflur ist immer schön ordentlich.

Nun hole ich mal die Weihnachtskisten damit ich morgen so langsam loslegen kann :)
Hab einen schönen Sonntag,
LG Natalie

Kirsten M. hat gesagt…

Liebe Tanja,
tolle Fotos:) Sieht doch schön aus bei dir.
Und ja, hier ist "Alltag" auch überall zu sehen, also mach dir keine Sorgen:))))
Herzlichst Kirsten

Nicole B. hat gesagt…

Ach Tanja,
ich räume auch immer alles hinter meinen Jungs her.
Ein wenig muss man aber auch sehen, dass hier jemand wohnt.
So ganz ohne Alltagsgegenstände geht es halt nicht.
Dir einen schönen Abend und bis Samstag,
ich freue mich schon, komme wahrscheinlich erst um 13.00 Uhr zur Villa.
Bis dann, schönen Abend, Nicole

Michéle vom Blog Lililotta hat gesagt…

Liebe Tanja,

hier ist auch in jeder Ecke der Alltag zu sehen und ich versuche auch die Spuren zu tilgen. Aber da hat das Männlein ja irgendwie recht... ist ja kein Museum.
Ich finde es auch total schön bei dir, schön gemütlich und stimmig!

Einen schönen Wochenstart...

Michéle

Manuela hat gesagt…

Liebe Tanja,
auch bei mir sieht es ratzfatz wieder aus als würden Wirbelwinde durchs Zimmer fegen.An manchen tTgen zum Haareraufen. Meine Aufräumergebnisse sind nicht lange zu sehen.
Nur wenn ich Fotos brauche, bin ich etwas strenger.
Aber es soll ja auch ein Zuhause sein, das gemütlich und geborgen ist.
Alles Liebe,
Manuela